Champions 2021- Berlins Sportler*innen des Jahres: Spielbank Berlin übergibt Doppelauszeichnung an Olympia-Gold-Siegerin Elena Semechin

By | December 16, 2021

Berlin – Die Sieger des beliebten Publikumspreises „Champions – Berlins Sportler*innen des Jahres“ stehen fest: Sportlerin des Jahres wird die Para-Schwimmerin und Olympia-Gold-Gewinnerin Elena Semechin (geborene Krawzow) sowie der Sportler des Jahres Ausnahme-Wasserspringer Patrick Hausding. Auch der Manfred-von-Richthofen-Solidaritätspreis geht an die 28-jährige Ausnahmesportlerin Elena Semechin.

Stolze Berliner Sportlerin des Jahres Elena Semechin mit Sponsor Gerhard Wilhelm, Spielbank Berlin. (Foto: Dirk Lässig)
Stolze Berliner Sportlerin des Jahres Elena Semechin mit Sponsor Gerhard Wilhelm, Spielbank Berlin. (Foto: Dirk Lässig)

Gleich zweimal jubeln die Fußballer des 1. FC Union Berlin. Sie sichern sich bei der 43. Auflage der beliebten Wahl der Hauptstadt-Medien den Titel „Mannschaft des Jahres 2021“ und Trainer Urs Fischer wird zum „Trainer des Jahres 2021“ gekürt. Mit dem Sonderpreis der Sportmetropole zeichnen die Berliner Medien und Champions Organisatoren diesmal Prof. Dr. Bernd Wolfarth aus, den Leiter der Sportmedizin der Charité Berlin und Leitenden Olympiaarzt des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Gerhard Wilhelm, Sprecher der Geschäftsführung der Spielbank Berlin, die Elena Semechin seit vielen Jahren unterstützt, betont in seiner Laudatio, dass das gesamte Team der Spielbank Berlin stolz darauf ist, die Ausnahmeathletin bei ihrer sportlichen Karriere begleiten und unterstützen zu dürfen.

Die in ihrer Sehfähigkeit stark eingeschränkte Spitzenschwimmerin begeistert die Fans nicht nur durch ihre außergewöhnlichen sportlichen Leistungen, sondern zeigt, dass man auch in schweren persönlichen Momenten nie den Mut verlieren darf. Trotz ihrer aktuell herausfordernden gesundheitlichen Situation -nach den Olympischen Spielen in Tokio wurde bei ihr ein bösartiger Gehirntumor diagnostiziert – verbreitet sie eine ansteckende Zuversicht und Lebensfreude. „Ich habe so viel erlebt in diesem Jahr, so viele verschiedene Gefühle! Ein Auf und Ab – wie eine Achterbahnfahrt“, erzählt die 28-Jährige. „Es ging los mit Tokio, da war ich auf Wolke sieben. Nach zehn Jahren harter Arbeit endlich Gold gewonnen zu haben, war einfach eine Befreiung. Danach hatte ich eine schöne Zeit, bin rumgereist, war happy – bis dann die Diagnose kam. Da bin ich von Wolke sieben auf den knallharten Boden aufgeschlagen. Und der Kampf gegen den Krebs geht weiter. Es folgen Bestrahlung und Chemotherapie.“

Manfred-von-Richthofen-Solidaritätspreis für Elena Semechin Von links: Gerhard Wilhelm, Spielbank Berlin, Schwimm-Star Elena Semechin, Özcan Mutlu, Präsident BSB. (Foto: Dirk Lässig)
Manfred-von-Richthofen-Solidaritätspreis für Elena Semechin Von links: Gerhard Wilhelm, Spielbank Berlin, Schwimm-Star Elena Semechin, Özcan Mutlu, Präsident BSB. (Foto: Dirk Lässig)

Auf Initiative der Berliner Medien wurde Elena Semechin im Rahmen der Wahl zudem mit dem Manfred von Richthofen-Solidaritätspreis ausgezeichnet, der mit einer finanziellen Zuwendung der Spielbank Berlin in Höhe von 5.000 Euro verbunden ist. Übergeben wurde der Preis von Özcan Mutlu, Präsident des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes Berlin (BSB). Özcan Mutlu unterstreicht in seiner Laudatio, dass Elena nicht nur eine außergewöhnliche Sportlerin ist, sondern durch ihr Engagement und ihre einzigartige Ausstrahlung ein wichtiges und leuchtendes Beispiel des deutschen Behindertensports ist.

Für die geplante Live-Veranstaltung der Champions-Gala hatte die Berliner Modedesignerin Nanna Kuckuck ein prächtiges rotes Ballkleid für Elena Semechin entworfen. Dankbar war die immer optimistische Schwimmsportlerin für die Unterstützung ihrer Fans und der Spielbank Berlin. Elena Semechin: „Gerade in so schwierigen Zeiten ist es von großer Bedeutung, dass man sich auf die Partner verlassen kann. Die Spielbank Berlin stand und steht mit viel Engagement und Gefühl an meiner Seite. Das gibt mir viel Kraft und Zuversicht“.

Angesichts der rasant steigenden Corona-Infektionszahlen wurden Berlins Sportler*innen des Jahres nicht im Rahmen einer festlichen Champions-Abendgala geehrt. Die Berliner Champions 2021 wurden stattdessen in einer Online-Show gewürdigt, die vom Team des Veranstalters Martin Seeber, Geschäftsführer der TOP Sportmarketing GmbH, u. a. am neuen Standort der Spielbank Berlin am Kurfürstendamm aufgezeichnet wurde. Zu sehen ist das Digital-Format auf www.champions-berlin.de und in den sozialen Netzwerken Instagram, Facebook und auf Youtube.

Leave a Reply

Please rate*

Your email address will not be published.