Geschäftsbericht 2020 der Kursaal-Casino AG Luzern im Zeichen der Pandemie

By | May 18, 2021

mycasino.ch ist Marktführer der Schweizer Online-Casinos

Die Grand Casino Luzern Gruppe spürte 2020 die Folgen der Pandemie. Das landbasierte Casino sowie der Gastronomie- und Veranstaltungsbereich konnten während 101 Tagen keine Gäste empfangen. Diese Schliessungen belasteten im Geschäftsjahr 2020 den Betriebsertrag der Kursaal-Casino AG Luzern, wie der oeben veröffentliche Geschäftsbericht zeigt. Einen wirtschaftlichen Ausgleich schaffte das erfolgreiche Online-Casino mycasino.ch. Der Verwaltungsrat beantragt der 125. Generalversammlung die Wiederaufnahme der Dividendenzahlung. Wegen der Pandemie muss die Jubiläums-Generalversammlung ohne Aktionäre stattfinden.

Die CoronavirusPandemie beeinträchtigte im Jahr 2020 das traditionelle Casino-Geschäft und die Gastronomie der Grand Casino Luzern Gruppe stark. Die Schliessungen und die pandemiebedingten Betriebseinschränkungen gaben wenig Planungssicherheit. Viele Mitarbeitende waren in Kurzarbeit. Es wurden aber keine Mitarbeitenden entlassen und die Saläre trotz Kurzarbeit in der ersten Welle zu 100% ausgeglichen.

Online-Casino mycasino.ch stärkt gesamte Gruppe

Das Online-Casino etablierte sich bereits im zweiten Betriebsjahr als wichtiges und profitables Standbein für die Grand Casino Luzern Gruppe. mycasino.ch hat sich innert kürzester Zeit und mit Abstand als Marktführer unter den Schweizer Online-Casinos positioniert. Trotz dem stark wachsenden Online-Angebot bleiben klassische Casino-Spiele weiterhin gefragt. Die Kombination von Grand Casino und Online-Casino eröffnet vielfältige Möglichkeiten für gemeinsame Angebote und Synergien.

Grand Casino Luzern Gruppe: höherer Bruttospielertrag dank Online-Geschäft

Wegen den langen Schliessungen erzielte das landbasierte Casino im Geschäftsjahr 2020 deutlich weniger Erträge. Der Bruttospielertrag sank um 35,6% auf 24,84 Mio. Franken. Dagegen erwirtschaftete das OnlineCasino einen Bruttospielertrag von 69 Mio. Franken (Vorjahr ab 22. August: 8,93 Mio. Franken). Insgesamt besuchten 117’217 Gäste die Angebote in Luzern (Vorjahr: 200’337) – der Rückgang ist eine direkte Folge der pandemiebedingten Betriebseinschränkungen. Dank dem starken Jahr des Online-Casinos stieg der Konzernertrag um 75,3% auf 99,04 Mio. Franken (Vorjahr: 56,49 Mio. Franken). Das Konzernergebnis von minus 0,34 Mio. Franken (Vorjahr: minus 0,13 Mio. Franken) widerspiegelt ebenfalls die Auswirkungen der Pandemie.

Kursaal-Casino AG Luzern: tieferer Betriebsertrag

Die finanziellen Kennzahlen der KursaalCasino AG Luzern entwickelten sich 2020 entsprechend den Erwartungen. Die Schliesstage im Casino und in den angeschlossenen Betrieben führten zu einem tieferen Betriebsertrag von 3,87 Mio. Franken (Vorjahr: 4,69 Mio. Franken). Die KursaalCasino AG Luzern erzielte einen Unternehmensgewinn von 8’497 Franken (Vorjahr: 0,55 Mio. Franken).

Dividendenantrag: Dank an die Aktionärinnen und Aktionäre

2020 stand der Erfolg im Online-Geschäft der anhaltenden Unsicherheit in allen anderen Geschäftsbereichen gegenüber. Der Verwaltungsrat der Kursaal-Casino AG will trotz des schwierigen Jahres gegenüber den Aktionären ein Zeichen setzen und ihnen danken, dass sie mit dem Verzicht auf Dividendenzahlungen den Ausbau des Online-Casinos massgebend unterstützt hatten: An der 125. Generalversammlung vom 1. Juni 2021 beantragt der Verwaltungsrat die Ausschüttung einer Dividende von je sechs Franken pro Namenaktie und Genussschein im Jubiläumsjahr.

Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung die Zuwahl von Ralph Müller, CEO der Schurter Gruppe Luzern. Mit dieser Verstärkung verfügt der Verwaltungsrat über genügend Ressourcen und Wissen für die anspruchsvolle Erneuerung der Konzession im Jahr 2024.

Ausblick: Trendwende in Sicht

Die Auswirkungen der Pandemie auf das Geschäftsjahr 2021 sind derzeit nur schwer kalkulierbar. Entscheidend werden der weitere Verlauf der Gesundheitskrise und die Entscheide der Behörden sein. Die Schliessung des landbasierten Casinos und der
Gastronomie im ersten Halbjahr 2021 wird erneut wirtschaftliche Spuren hinterlassen. Eine grössere Planungssicherheit besteht für das Online-Geschäft von mycasino.ch. Insgesamt blickt der Verwaltungsrat optimistisch in die Zukunft. Das zeigt sich auch am Umbau des Boulevard-Restaurants: Dieser sehr beliebte Treffpunkt an der Seepromenade konnte im Frühjahr 2021 als Dolce Vita neu eröffnet werden.

Geschäftsbericht 2020

Der Geschäftsbericht 2020 der Kursaal-Casino AG Luzern ist online verfügbar:
https://www.grandcasinoluzern.ch/unternehmen/investor-relations/

 

Leave a Reply

Please rate*

Your email address will not be published.