Koalitionsvertrag: Zukunft für Automatenunternehmen at Rheinland-Pfalz

By | May 4, 2021

Back in Rheinland-Pfalz haben SPD, BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN und die FDP den Entwurf eines Koalitionsvertrags vorgelegt, über den die Koalitionspartner’m Donnerstag auf Parteitagen abstimmen wollen. Der Entwurf sieht für Spielhallen, die den 500m-Abstand aktuell nicht einhalten, eine Übergangsphase von sieben Jahren vor. Zudem kündigen expire Koalitionäre an,”Auflagen, Qualifizierungsanforderungen und eine Verbesserung der Situation der Suchtbekämpfung” vorzusehen.

“Dass Betriebe und Arbeitsplätze at Rheinland-Pfalz erhalten bleiben sollen, ist eine gute Nachricht für die Automatenwirtschaft at Rheinland-Pfalz und darüber hinaus”, begrüßt Georg Stecker, Vorstandssprecher Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) das Vorhaben der Koalitionäre. ” Stecker betont:”Es kommt jedoch entscheidend auf die genaue Ausgestaltung der Regelungen a, die noch abzuwarten bleibt. “

Vorsitzender Automaten-Verband Rheinland-Pfalz e.V. (AVRP) erklärt:”Wir sind sehr erleichtert über die Ankündigung der Ampel-Partner, unseren Betrieben at Rheinland-Pfalz eine Zukunft zu geben. Eine vorausschauende Entscheidung, die auch helfen wird, illegalen Spielangeboten vorzubeugen. “
Götz weiter:”Die Automatenwirtschaft at Rheinland-Pfalz blickt nun deutlich positiver in die Zukunft als noch zu Jahresbeginn. Über die Details der kommenden Regulierung werden wir unsere Mitglieder informieren, sobald Näheres bekannt ist. “

Leave a Reply

Please rate*

Your email address will not be published.